Lovestory | Rezensionen

Hoffbauer, Selina – What if I love you

18. November 2021

Allgemeines

Titel: What if I love you
Verlag: Selfpublishing
Autor*in: Selina Hoffbauer
Meine Genre-Einordnung: Romance, Royal
Seitenzahl: 258 Seiten
Kapitel: 20 Kapitel
Perspektive: Ich-Erzähler aus der Sicht von Edmund und Lilyana
ISBN: 9783754375204
Preis: 11,99€ (TB), 3,99€ (ebook)

Allgemeine Meinung

Nett für Zwischendurch

Vielen Dank an Selina Hoffbauer, die mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat!

 

Rezension

In dieser royalen Liebesgeschichte begleiten wir Edmund und Lilyana, die vor einem Jahr eine verhängnisvolle Nacht miteinander teilen. Denn Lilyana wird schwanger und bekommt das Kind, jedoch ist ihr One Night Stand verschwunden.
Als der gutaussehende Prinz Edmund in der kleinen Stadt auftaucht, in der sie lebt, ahnt sie noch nicht, wer er ist. Und Edmund scheint sie auch vergessen zu haben. Doch eine unerklärliche Anziehung zwischen den beiden bringt sie schließlich auf den richtigen Weg.

Mir hat das Buch gut gefallen, es war flüssig zu lesen und die Story war spannend.

Die Geschichte nimmt relativ bald an Fahrt auf und der Grundplot hat mir wirklich gut gefallen.
Leider war der Schreibstil an manchen Stellen etwas holprig, was mich aus dem Lesefluss gebracht hat und wo definitiv noch Potential zur Verbesserung ist. Da die Geschichte aber recht schnell vonstatten ging, konnte ich gut darüber wegsehen und hatte trotzdem viel Spaß beim Lesen.

Ich konnte mich nur leider nicht so gut in die Charaktere hineinversetzen, weil ich manchmal einfach nicht verstanden habe, wieso sie tun, was sie tun. Das lag vor allem daran, dass die Charaktere zwar gut beschrieben waren, mir jedoch irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat, was sie nachvollziehbar macht. Jede Handlung ist gut, wenn sie begründet ist und bei manchen Sachen fehlte mir einfach ein wenig die Begründung beziehungsweise die Möglichkeit, in den Kopf der Charaktere zu schauen.

Ich glaube, wirklich lieben tue ich die Nebencharaktere, Edmunds Freund und Lilyanas beste Freundin. Die zwei waren wirklich süß, wenn ich auch etwas das Gefühl hatte, dass sie teilweise in der Handlung zwischen Lilyana und Edmund verloren gingen.

Insgesamt hat es mir viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich konnte trotz einiger Kritikpunkte gut in die Geschichte eintauchen. Ich sehe hier definitiv noch Verbesserungspotential, aber alles in allem lohnt es sich durchaus, einmal in diese Geschichte hinein zu schauen, vor allem, wenn man auf royale Liebesgeschichten steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.